Kategorie: Segeln


Tagesspass und Nachthorror

Wir machen einen Wochenendausflug zu den beiden Inseln nördlich von La Paz und finden uns wieder zwischen Himmel und Hölle.

Wir sind zurück!

Wir sind in La Paz! Das bedeutet, dass wir erneut einmal die ganze Sea of Cortez herunter gesegelt sind. Crazy, oder?

Schlaflose Nächte vor Anker

Zwischen Vorankommen, Entspannen und Geniessen leiden wir auch unter schlaflosen Nächten vor Anker.

Milagros gegen den Nordwind

In der Nordwind-Saison in der Sea of Cortez zu segeln hat so seine Vor- aber auch seine Nachteile. Wir müssen uns vor starken Winden verstecken!

Unser ereignisreicher erster Ankerplatz

Der Motor lief wieder, so verliessen wir Puerto Escondido, um das erste Mal mit Milagros in einer schönen Bucht vor Anker zu liegen. Doch es war alles andere als ruhig.

Gestrandet im Paradies

Hier sind wir nun, gestrandet im Paradies! Puerto Escondido hat alles was wir brauchen um unseren Motor wieder flott zu kriegen, und mehr. Es könnte schlimmer sein!

Unsere Jungfernfahrt – ein Höllenritt

Wir schaffen es endlich, Puerto Peñasco zu verlassen. Doch unsere Jungfernfahrt mit Milagros verwandelt sich vom Champagner Segeln in einen Höllenritt.

Es ist soweit!! Wir können los!

Der 24. Januar 2022 ist ein ganz besonderer Tag. Denn er wird der Tag unserer Abreise. Vorher geht's aber nochmal drunter und drüber. Im positiven Sinne.

Kratzen an der Oberfläche – von Agua Verde nach San Carlos

Nach 10 Tagen ohne Internet und mit dem Zeitplan vor Augen, verliessen wir Agua Verde. Unserer Route führte uns weiter nördlich und schliesslich überquerten wir die Sea of Cortez nach San Carlos.